Bestellung, Preise:
  Lizenzkauf online
 
  Lizenzen upgraden
 
Produkte
 
X-Ways Forensics X-Ways Forensics
Integrierte Forensik-Software
 
X-Ways Investigator X-Ways Investigator
Ermittler-Version v. X-Ways Forensics
 
Näheres zu WinHex WinHex
  Lizenztypen
  Upgrade
  Forensische Features
  Alle Features
 
Näheres zu X-Ways Imager X-Ways Imager
Disk-Imaging
 
Näheres zu X-Ways Capture X-Ways Capture
EDV-Beweissicherung
 
Näheres zu X-Ways Trace X-Ways Trace
Benutzer-Aktivität
 
Näheres zu Davory Davory
Datenrettung
 
Näheres zu X-Ways Security X-Ways Security
Datenlöschung
 
Dienstleistungen
 
Schulungsangebot
 

 
Kontakt zu X-Ways Kontakt
Benutzer-Forum
 
Die X-Ways AG Die X-Ways AG
X-Ways in Facebook X-Ways in Facebook
  X-Ways Software Technology AG
English
 
 


WinHex & X-Ways Forensics Newsletter-Archiv 2002 (deutsch)

(Sie können den Newsletter hier abonnieren.)

#51: WinHex 10.6 veröffentlicht

8. Dezember 2002

Dieses Rundschreiben soll ein größeres Update ankündigen, WinHex 10.6.

Was ist neu in WinHex 10.6?

* Das Extrahieren von freiem Laufwerksspeicher ist auf NTFS nun viel schneller.

* Das Füllen von Datenträgersektoren (z. B. zum sicheren Löschen) und das Klonen von großen Festplatten ist ebenfalls beträchtlich schneller geworden.

* Ein Befehl zum Auflisten unbenutzter Cluster auf einem logischen Laufwerk kann nun im Zugriffsschaltermenü gefunden werden.

* NTFS: alternative Datenströme (alternate data streams), die versteckte Daten enthalten, werden nun in Laufwerksinhaltstabellen aufgelistet.

* Unter Windows XP erkennt WinHex Überhangsektoren auf physischen Datenträgern nun automatisch.

* Auf NTFS-Laufwerken bietet die Funktionen "Freien Speicher initialisieren" nun auch an, unbenutze $Mft-Records aus Sicherheitsgründen zu säubern, da diese noch Namen und Fragmente aus dem Inhalt von vorher darin gespeicherten Dateien enthalten können.

* Ein externes Viewer-Programm wie Quick View Plus kann nun von WinHex aus aufgerufen werden, um die gegenwärtig editierte Datei oder den selektierten Block anzusehen. Ein externer Text-Editor kann nun ebenfalls gestartet werden, um den aktuellen Block zu editieren, wenn einer ausgewählt ist.

* Ein einfach zu benutzendes DOS-Programm zum Duplizieren von Festplatten ist nun in der Specialist-Lizenz enthalten. X-Ways Replica ist ein separates Tool, das ganze Platten oder einzelne Partitionen klont. Das ermöglicht es, eine forensische Untersuchung auf einer bitgenauen Kopie des Originaldatenträgers durchzuführen. X-Ways Replica läuft im reinen DOS-Modus, z. B. auf einer MS-DOS-Boot-Diskette. Daher wird das Problem umschifft, daß viele Windows-Umgebungen nach dem Anschließen ungefragt auf eine neue Platte zugreifen und dabei etwa Datum und Zeit des letzten Zugriffs von Dateien verändern, was für die Originalplatte nicht akzeptabel wäre. Erfahren Sie mehr unter http://www.winhex.com/replica-d.html.

* TIFF wurde der Liste der voreingestellten Dateitypen für die Funktion "Dateien retten nach Typ" hinzugefügt.

* Eine neue API-Funktion WHX_SetLastError wurde hinzugefügt.

* Ein Fehler wurde korrigiert, der in einigen Fällen den Datenrettungsprozeß mit einer Fehlermeldung unterbrach.

* Einige kleinere Verbesserungen.

-------------------------------------------------------------

WinHex 10.6 ist ein kostenloses Update für alle Benutzer, die für WinHex 9.82 oder neuer (z. B. online nach dem 1. Mai 2001) bezahlt haben. Falls Sie nicht mehr dazugehören, können Sie unter http://www.winhex.com/winhex/upgrade-d.html herausfinden, wie Sie ein Upgrade erwerben können. Der Kauf der aktuellen Verison (oder das Upgrade) berechtigt Sie wieder, die Updates der nächsten 15 Monate kostenlos zu erhalten.

FAQ: Wie soll ich meine WinHex-Installation aktualisieren?

Antwort: Beenden Sie WinHex, falls es gerade läuft. Deinstallieren Sie es nicht. Benutzen Sie das Setup-Programm der neuen Version, um diese in denselben Ordner wie zuvor zu installieren. In einige seltenen Fällen kann es erforderlich sein, Windows neu zu starten, damit WinHex läuft.

Dies gilt sowohl für Benutzer der Vollversion als auch für Benutzer, die WinHex noch evaluieren.

 

#50: WinHex 10.55 veröffentlicht

20. Oktober 2002

Dieses Rundschreiben soll ein kleineres Update ankündigen, WinHex 10.55.

Was ist neu in WinHex 10.55?

Einige Verbesserungen und Fehlerbehebungen im Details, u. a.:

* Beim Erstellen von komprimierten, in kleinere Teile aufgeteilten Sicherungen wird die Kompressionsrate nun nur noch einmal am Ende angezeigt.

* Eine neue API-Funktion "GetCurObjName" wurde eingeführt, die es erlaubt, den Namen bzw. die Beschreibung der gegenwärtig aktiven Datei bzw. des aktiven Laufwerks zu ermitteln.

* Unter Windows XP wurde ein Problem mit dem Status "standardmäßig ausgewählt" von Dialogfenster-Schaltern behoben.

* Ein Fehler in Windows 9x/Me, der beim Öffnen von Binärdateien mit einem Header ähnlich wie im .ico-Format auftrat, wenn die Option "Datei-Icons anzeigen" eingeschaltet war, wird nun vermieden. 

 

#49: Davory und WinHex 10.54 veröffentlicht

6. September 2002

Dieses Rundschreiben soll Sie über das Erscheinen einer brandneuen Software für Datenrettung informieren, die auf WinHex basiert, - Davory - und ein beachtenswertes Update von WinHex selbst ankündigen, die Version 10.54.

Davory enthält zwei vollautomatische Datenrettungsmechanismen an, die aus WinHex bekannt sind, konzentriert sich dabei aber auf die Einfachheit der Bedienung. Davory funktioniert mit FAT12-, FAT16-, FAT32- und NTFS-Laufwerken und erlaubt insbes. die Wiederherstellung von JPEG, PNG, GIF, BMP, MS Office (DOC, XLS), PostScript (EPS), Acrobat (PDF), Quicken (QDF), ZIP,  RAR,RIFF (WAV, AVI), MPEG (MPG) und anderen Dateitypen.

Davory begleitet sie Schritt für Schritt durch den Wiederherstellungsprozeß. Datenrettung endlich ganz einfach!

Davory-Homepage: http://www.winhex.com/davory/index-d.html
Evaluationsversion: http://www.winhex.com/davory.zip

Um sich künftig über Neuerungen in Davory informieren zu lassen, tragen Sie unter http://www.winhex.com/davory/index-d.html Ihre E-Mail-Adresse ein.

-------------------------------------------------------------

Was ist neu in WinHex 10.54?

* "Verzeichniscluster auflisten" heißt jetzt "Verzeichnis-Browser". Diese Funktion zeigt nicht mehr nur eine Liste von Clusternummern an, sondern erlaubt es, den Disk-Editor interaktiv und bequem in Unterverzeichnisse und wieder zurück zu navigieren, durch Mausklicks oder mit der Tastatur. Verfügbar für logische Laufwerke (FAT und NTFS), zugänglich auch vom Zugriffsschaltermenü.

* In eine WinHex-Sicherung kann nun jeder der unterstützten Hashtypen (8-Bit- bis 64-Bit-Prüfsummen, CRC16, CRC32, MD5, SHA-1, SHA-256 und PSCHF) integriert werden.

* Die Befehle des Systemmenüs der Tabellenfenster ("Immer im Vordergrund") und des Datenanalyse-Fensters ("Ohne Nullbytes", "Drucken") wurde in das Kontextmenü verlagert. Von dort aus können die Ergebnisse der Datenanalyse (die Verteilung der Byte-Werte) nun auch in einer Textdatei abgelegt und archiviert werden.

* Während des Zählens von Suchwort-Vorkommnissen werden Zwischenergebnisse nun in dem kleinen Fortschrittsfenster gezeigt.

* Auch bei der Funktion "Dateien retten nach Typ" werden Zwischenergebnisse (Zahl der bereits wiederhergestellten Dateien) jetzt dort angezeigt.

* "Dateien retten nach Typ" hat eine neue Option, die es erlaubt, die Wiederherstellung auf Dateien zu beschränken, die in unbelegtem Laufwerksspeicher gefunden werden. Dadurch konzentriert sich WinHex auf das Wiederherstellen von Dateien, die vermutlich gelöscht wurden oder auf andere Weise verloren gingen..

* Der neuen Menübefehl "Verzeichnisinhaltstabelle erstellen" (nur Specialist-Lizenzen) funktioniert genau wie "Laufwerksinhaltstabelle erstellen", kann aber auf ein spezielles Verzeichnis und dessen Unterverzeichnisse angewandt werden. Verfügbar für FAT12, FAT16 und FAT32.

* Die Zeichen für Tausenderstellen und Dezimaltrennung hängen nun von der Ländereinstellung in Windows ab, nicht mehr von der in WinHex eingestellten Sprache.

* Spezielle API-Lizenzen von WinHex gibt es nun zu einem besonderen Preis. Wenn Sie API-Lizenzen erwerben, können Sie WinHex mit Ihrer eigenen Software, die die WinHex API verwendet, selbst weitervertreiben, ohne daß der Endbenutzer sich um irgendetwas kümmern muß, das mit WinHex zu tun hat. Details finden Sie unter http://www.winhex.com/winhex/api/ .

* Einige kleinere Verbesserungen und Fehlerkorrekturen.

Download: http://www.winhex.com/winhex.zip

WinHex 10.54 ist ein kostenloses Update für alle Benutzer, die die Version 9.72 oder neuer (z. B. online nach dem 14.3.2001) erworben haben. Falls das auf Sie nicht mehr zutrifft, können auf der Seite http://www.winhex.com/winhex/upgrade-d.html Ihren Lizenzstatus und Details zum Upgrade abfragen. Der Erwerb der aktuellen Version (oder das Upgrade darauf) berechtigt Sie dazu, mindestens 15 Monate lang auf zukünftige Versionen kostenlos upzudaten. 

 

#48: WinHex 10.52 veröffentlicht

29. August 2002

Dieses Rundschreiben soll ein beachtenswertes Update ankündigen, WinHex 10.52.

Was ist neu?

* Die Funktion "Digest berechnen" im Extras-Menü wurde erweitert. Sie heißt nun "Hash berechnen" und erlaubt es, unter einfachen 8-Bit- bis 64-Bit-Prüfsummen, CRC16, CRC32, MD5, SHA-1, SHA-256 und PSCHF auszuwählen.

* Die Datenträger-Inhaltstabelle unterstützt nun auch alle o. g. Hashtypen. Die Hashcodes können für aufgelistete Dateien berechnet werden (zuvor nur MD5 und PSCHF).

* Einer der genannten Hashtypen kann auch grundsätzlich beim Öffnen einer Datei berechnet und in der Informationsspalte angezeigt werden (zuvor nur CS32 und CRC32). Lange Hashcodes können vollständig angezeigt und auch kopiert werden, wenn Sie die Informationsspalte mit der rechten Maustaste anklicken.

* Die Berechnung des MD5 ist nun 10% schneller. Der MD5 kann nun auch in *komprimierten* Sicherungen zur Datenauthentifizierung eingesetzt werden.

* Unter Windows NT/2000/XP kann WinHex nun bis zu 30 angeschlossene physische Festplatten mit dem Disk-Editor ansprechen.

* Die Optionen der Datensatzanzeige können nun entweder nur auf das aktive Fenster angewandt werden oder global in WinHex gelten.

* Die zum Drucken gewählte Schriftgröße wird jetzt beibehalten, wenn die Druckauflösung von WinHex nicht korrekt ermittelt werden kann.

* Das Schlüsselwort "unlimited" kann in Scripten dort benutzt werden, wo ein numerischer Wert erforderlich ist. Es *muß* jetzt anstelle leerer Klammern oder der Zahl Null benutzt werden, um eine gewünschte unendliche Anzahl von Wiederholungen in einer *Schleife* anzuzeigen.Die Zahl innerhalb der eckigen Klammer kann nun auch eine Variable sein. "unlimited" steht intern tatsächlich für die Zahl 2.147.483.647.

* Schablonen können nun als hexadezimal deklarierte Integer-Variablen als Parameter referenzieren (Fehlerkorrektur).

* Verschiedene kleinere Verbesserungen.

WinHex 10.52 ist weiterhin ein kostenloses Update für alle Benutzer, die WinHex 9.72 oder neuer (z. B. online nach dem 4.2.2001) erworben haben. Falls das auf Sie nicht mehr zutrifft, finden Sie Details zum Online-Upgrade auf der Seite http://www.winhex.com/winhex/upgrade-d.html . Der Erwerb der aktuellen Version (oder das Upgrade darauf) berechtigt Sie dazu, mindestens 15 Monate lang auf zukünftige Versionen kostenlos upzudaten.

-------------------------------------------------------------

FAQ: Wie aktualisiere ich meine WinHex-Installation mit der neuen Version?

Antwort: Beenden Sie WinHex, falls es läuft. Deinstallieren Sie es nicht, um all Ihre Einstellungen nicht zu verlieren. Benutzen Sie das Installationsprogramm der neuen Version, um diese in denselben Ordner zu installieren wie die bestehende. In einigen seltenen Fällen kann es erforderlich sein, Windows neu zu starten, damit WinHex korrekt läuft.

Diese Anleitung gilt sowohl für Benutzer der Vollversion als auch Benutzer, die WinHex noch testen.

 

#47: WinHex 10.5 veröffentlicht

30. Juli 2002

Dieses Rundschreiben soll ein größeres Update ankündigen, WinHex 10.5.

Was ist neu?

* Zusätzlich zu der zuvor als "Dateien wiederherstellen" bekannten Funktion (mittlerweile "Dateien retten nach Typ") gibt es einen neuen Befehl namens "Dateien retten nach Name" im Disk-Tools-Menü. Dieser kapselt den Datenrettungsmechanismus für FAT-Laufwerke, der bisher nur über das "Zugriff"-Schaltermenü erreichbar war, auf leichter zu bedienende und erweiterte Weise. Sie können die Datenrettung nun auf Dateien beschränken, die
den von Ihnen anzugebenden Dateimasken entsprechen, z. B. "*.gif", *Peter*.jpg" und "Vertrag v*.doc", und optional auf Dateien, die im Dateisystem explizit als gelöscht markiert sind.

Am wichtigsten ist allerdings, daß diese Funktion auch auf NTFS-Laufwerke angewandt werden kann!

* WinHex kann nun *gelöschte* Dateien auf einem mit NTFS formatierten Laufwerk in der Diskinhaltstabelle auflisten, nicht nur existierende Dateien (Specialist-Tools). Außerdem kann WinHex nun existierende und gelöschte Dateien einer NTFS-Partition auflisten, die über das "Zugriff"-Schaltermenü des zugehörigen physischen Datenträgers geöffnet wurde (etwa wenn die Partition nicht als Laufwerksbuchstabe in Window verfügbar ist).

* Erlaubt es, Dateinamensmasken (Dateifilter) als Befehlszeilenparameter anzugeben.

* Führt einen neuen Script-Befehl namens "Insert" ein, der wie der "Write"-Befehl funktioniert, aber im Einfügemodus.

* Die Einstellungen zur Datensatzanzeige gelten nun für das aktuelle Fenster statt global insgesamt für WinHex. Unterschiedliche Einstellungen können auf verschiedene Fenster angewandt werden und bleiben sogar erhalten, wenn die Fensteranordnung als Projekt gespeichert wird.

* Erlaubt nun, mehr als eine Datei auf einmal für den sicheren Dateiexport auszuwählen (Extras | Specialist-Tools).

* Ein Anzeigeproblem - unsichtbare Schalter in Meldungsfenstern -, das bei großen Systemschriftarten auftreten konnte, wurde behoben. Ein weitere Anzeigeproblem - unzureichendes Aktualisieren des weißen Editierfenster-Hintergrundes - sollte zumindest seltener auftreten als zuvor.

* Mehrere kleine Verbesserungen und Fehlerkorrekturen.

Das Upgrade auf WinHex 10.5 ist kostenlos für alle Benutzer, die WinHex 9.72 oder neuer (z. B. online nach dem 4.2.2001) erworben haben. Falls das auf Sie nicht mehr zutrifft, finden Sie unter http://www.winhex.com/winhex/upgrade-d.html Details zum Online-Upgrade. Der Erwerb der aktuellen Version (oder das Upgrade darauf) berechtigt Sie dazu, mind. 15 Monate auf zukünftige Versionen kostenlos upzudaten.

 

#46: Evidor und WinHex 10.47 veröffentlicht

3. Juni 2002

Dieses Rundschreiben soll das Erscheinen einer brandneuen speziellen Computer-Forensik-Software ankündigen, die auf WinHex basiert.

Da WinHex den Benutzer praktisch alle nur erdenklichen Operationen auf einer Festplatte ausführen läßt, stellt die damit verbundene Komplexität hohe Anforderungen an dessen Computerkenntnisse.

Evidor dagegen ist ein besonders leicht und bequem zu bedienendes automatisiertes und schnelles Werkzeug zur Suche und Sicherung von digitalem Beweismaterial in Computersystemen. Es wurde speziell für Anwälte, Anwaltskanzleien, IT-Sicherheits- und Rechtsabteilungen von Unternehmen, polizeiliche Ermittler und Strafverfolgungsbehörden entwickelt. Evidor spart Kosten und harte zeitintensive manuelle Arbeit eines Computerforensik-Experten. Evidor kann auch von Computer-Unkundigen genutzt und verstanden werden. Es erbringt verläßliche, reproduzierbare, neutrale und einfache Ergebnisse, genau wie sie vor Gericht benötigt werden.

Details finden Sie unter http://www.winhex.com/evidor/index-d.html . Wenn Evidor für Sie in Frage kommt, können Sie bis zum 11. Juni 2002, 23:59 Uhr MESZ, vom Einführungspreis profitieren (20% reduziert!). Bei konventioneller Bestellung per Post zählt der Poststempel.

Um sich künftig über Neuerungen in Evidor informieren zu lassen, tragen Sie bitte unter http://www.winhex.com/evidor/index-d.html Ihre E-Mail-Adresse ein.

-------------------------------------------------------------

Was ist neu in WinHex 10.47?

* Mit dem neuesten Release von WinHex werden Sprünge in Scripten während der Ausführung erlaubt. Die neuen Befehle:
Label HierWeitermachen
   Erstellt eine Sprungmarke mit dem Namen "HierWeitermachen".
JumpTo HierWeitermachen
   Setzt die Script-Ausführung mit dem Befehl hinter dem Label fort.
Dies wurde eingeführt, um die Flexibilität von Scripten weiter zu erhöhen. Wo normale Schleifen genügen, ist der Gebrauch solcher nichtlinearer Sprünge der Übersichtlichkeit wegen und aus Gründen des Stils natürlich nicht empfehlenswert.

* Sie können bei den Script-Befehlen Find und ReplaceAll nun Jokerzeichen verwenden.

* Einige Fehler in der Scriptabarbeitung wurden behoben.

* Es ist nun möglich, beim Extrahieren von freiem Laufwerksspeicher die Ausgabedatei bei einer bestimmten Größe zu splitten.

Das Upgrade auf WinHex 10.47 ist kostenlos für alle Benutzer, die WinHex 9.7 oder neuer (z. B. online nach dem 24.1.2001) erworben haben. Falls das auf Sie nicht mehr zutrifft, finden Sie unter http://www.winhex.com/winhex/upgrade-d.html Details zum Online-Upgrade. Der Erwerb der aktuellen Version (oder das Upgrade darauf) berechtigt Sie dazu, mind. 15 Monate lang wieder kostenlos auf zukünftige Versionen upzudaten.

 

#45: WinHex 10.46 veröffentlicht

24. Mai 2002

Dieses Rundschreiben soll ein kleineres Update ankündigen, WinHex 10.46.

Was ist neu?

* Scripte unterstützen nun die Befehle 'ReadLn' (Lesen bis zum nächsten Zeilenende-Zeichen) und 'SaveAs "?"' (den Benutzer das Ziel auswählen lassen).

* Der WinHex API wurden zwei neue Funktionen hinzugefügt. Diese steuern, ob WinHex Fehlermeldungen selbst anzeigt, und können die Fehlerbeschreibungen als String zurückholen. Details unter http://www.winhex.com/winhex/api/ .

* Einige Fehler wurden behoben, die das Scrollen, das Suchen mit Jokerzeichen, das Suchen nach mehreren Wörtern gleichzeitig in allen Dateien und die Erstellung einer Tabelle des Datenträgerinhalts betrafen. Einige weitere selten auftretende Probleme wurden beseitigt.

 

#44: WinHex 10.45 veröffentlicht

15. April 2002

Dieses Rundschreiben soll ein kleineres Update ankündigen, WinHex 10.45.

Was ist neu?

* WinHex wird nun von der X-Ways Software Technology AG vertrieben.

* Beim Editieren von RAM können nun optional auch alle nicht belegten Speicherbereiche mit angezeigt werden. Auf diese Weise lassen sich in Dateien geschriebene Speicherauzüge nun exakt miteinander vergleichen, um z. B. Zustände von Stack- und Heap zu untersuchen.

* Erweiterte Fehlermeldungen, wenn die Interpretation von Schablonen fehlschlägt.

* Einige kleinere Verbesserungen und Berichtigungen.

Das Upgrade auf WinHex 10.45 ist kostenlos für alle Benutzer, die WinHex 9.64 oder neuer (z. B. online nach dem 4.1.2001) erworben haben. Falls das auf Sie nicht mehr zutrifft, finden Sie unter http://www.winhex.com/winhex/upgrade-d.html Details zum Online-Upgrade. Der Erwerb der aktuellen Version (oder das Upgrade darauf) berechtigt Sie dazu, mind. 15 Monate auf zukünftige Versionen kostenlos upzudaten.

 

#43: WinHex 10.44 veröffentlicht

29. März 2002

Dieses Rundschreiben soll ein weiteres Update ankündigen,
WinHex 10.44.

Was ist neu?

* Extras | Disk-Tools | Dateiwiederherstellung: WinHex bietet nun zahlreiche Dateitypen in einer herunterklappbaren Liste an, damit Sie den richtigen Dateiheader bequem auswählen können, um Dateien dieses Typs zu retten.

* Bearbeiten | Daten modifizieren: WinHex kann nun bitweise AND- und OR-Operationen mit einem konstaten Byte-Wert ausführen.

* Eine neuer Befehl bei den Specialist-Tools läßt Sie nach zahlreichen Wörtern gleichzeitig suchen. Die Vorkommnisse können entweder im Positionsmanager archiviert werden oder in einer mit Tabulator-Zeichen in Spalten aufgetrennten Textdatei, die in MS Excel oder einer Datenbank weiterverarbeitet werden kann. WinHex speichert jeweils Offset, Suchwort, Name der durchsuchten Datei/des durchsuchten Datenträgers und im Fall eines logischen Laufwerks auch die Clusterzuordnung! (d. h. den Namen und den Pfad der Datei, die an der Fundstelle gespeichert ist)
Das heißt z. B., forensische Ermittler können nun systematisch auf einer ganzen Festplatten in einem einzigen Durchlauf nach Wörtern wie "Droge", "Kokain", umgangssprachlichen Synonymen und Namen von Dealern suchen. Das schränkt die Untersuchung auf eine Liste von Dateien ein, auf die man sich konzentrieren kann. Wenn Sie WinHex die Fundstellen nicht archivieren lassen, können Sie die F3-Taste benutzen, um die Suche fortzusetzen.

* Es wurde ein Fehler behoben, der in einigen Situationen beim Schreiben von Sektoren auf eine physische Festplatte unter Windows 95/98/Me auftrat.

* Routinen werden nun nicht mehr unterstützt.

* Einige kleinere Verbesserungen.

 

#42a: WinHex 10.4 SR-2

3. März 2002

Bedauerlicherweise hatte die ursprüngliche Version 10.4 einen Fehler in der "Rückgängig"-Funktion. Falls Sie
WinHex 10.4 ohne den Zusatz "SR-2" im Info-Fenster erhalten haben, laden Sie WinHex bitte noch einmal herunter.

 

#42: WinHex 10.4 veröffentlicht

3. März 2002

Dieses Rundschreiben soll ein größeres Update ankündigen, WinHex 10.4.

Was ist neu?

* Das Menü des Zugriffsschalters wurde für physische Datenträger erweitert. WinHex erlaubt es nun, jede Partition einzeln zu öffnen, selbst wenn sie nicht von Windows als logisches Laufwerk zur Verfügung gestellt wird, z. B. weil Windows das Dateisystem nicht kennt (wie Ext2) oder weil die Partition nicht richtig formatiert ist. Das Dateisystem wird nun auch im o. g. Menü angezeigt.

* Der RAM-Editor erlaubt es nun, das Editieren auf einen variablen, benutzerdefinierten Ausschnitt des Speicherbereichs zu beschränken. Außerdem ist das Öffnen eines Prozesses, der außerordentlich viel Speicher belegt hat, unter Windows NT/2000/XP nun viel effizienter.

* Eine neuer Lizenztyp ("Specialist") wurde eingeführt, der vornehmlich für die kriminologische Untersuchung von EDV-Systemen und für IT-Sicherheitsexperten gedacht ist und die Benutzung einiger exklusiver Features erlaubt, die im Menü Specialist-Tools zu finden sind.

* WinHex kann nun einen Katalog über alle existierenden und gelöschten Dateien und Verzeichnisse eines Datenträgers erstellen (nur Specialist-Lizenz), mit benutzerkonfigurierbaren Informationen wie Dateiattribute, Datums- & Zeitangaben, Größe, Nr. des ersten Clusters, MD5 usw. Sehr hilfreich um den Inhalt eines Datenträgers systematisch zu untersuchen. Die resultierende Tabelle kann von Datenbanken und MS Excel importiert werden.

* Die Möglichkeit, Text aus einer Datei, einem Datenträger oder einem Speicherbereich zu extrahieren und in eine Zieldatei zu schreiben (nur Specialist-Lizenz). Diese Art von Filter ist nützlich, um die zu untersuchende Datenmenge beträchtlich zu reduzieren, wenn Sie z. B. nach Hinweisen in Form von Text suchen, wie E-Mails, Dokumente usw. Die Zieldatei kann leicht gesplittet werden. Diese Funktion kann bspw. auch auf eine Datei mit gesammeltem Schlupfspeicher oder freiem Laufwerksspeicher angewandt werden, oder auf eine beschädigte Datei in einem proprietärem Format, die nicht mehr von der zugehörigen Applikation (wie MS Word) geöffnet werden kann, um zumindest unformatierten Text zu retten.

* Wenn Sie einen Ordner öffnen, können Sie nun mehr als einen Dateifilter zugleich angeben, wie z. B. *.exe;*.dll;*.drv.

* Der Sicherungsmanager listet nun alle .whx-Dateien auf, die er im Ordner für Sicherungen finden, ungeachtet dessen, ob sie seine eigene Dateinamenskonvention (die sich übrigens auch geändert hat) erfüllen oder nicht.

* Die Funktion zum Zerlegen von Dateien wurde verbessert.

* Wenn der Cursor innerhalb der Dateizuordnungstabelle eines Laufwerks ist, finden Sie den Namen der vom aktuellen FAT-Eintrag repräsentierten Datei in der Informationsspalte.

* Die kleinen Clusterlisten-Fenster haben nun ein Kontextmenü, das es Ihnen erlaubt, die aufgelisteten Cluster vom Datenträger in eine neue Datei herunterzukopieren.

* Motorola-S5-Datensätze werden nun unterstützt.

* Viele kleinere Verbesserungen.

Das Upgrade auf WinHex 10.4 ist kostenlos für alle Benutzer, die WinHex 9.6 oder neuer (z. B. online nach dem 14.11.2000) erworben haben. Falls das auf Sie nicht mehr zutrifft, finden Sie unter http://www.winhex.com/winhex/upgrade-d.html Details zum Online-Upgrade. Beachten Sie, daß es auch möglich ist, von einer privaten auf eine professionelle oder Specialist-Lizenz upzugraden. Profitieren Sie vom aktuell gültigen Einführungspreis der Specialist-Lizenz, der am 5. März 2002 um 23:59 Uhr MEZ ausläuft.

Der Erwerb der aktuellen Version (oder das Upgrade darauf) berechtigt Sie dazu, mind. 15 Monate auf zukünftige Versionen kostenlos upzudaten. Bitte geben Sie Ihre Bestellung auf der Seite http://www.winhex.com/winhex/order-d.html auf.

 

#41: WinHex 10.3 veröffentlicht

8. Februar 2002

Dieses Rundschreiben soll ein größeres Update ankündigen, WinHex 10.3.

Was ist neu?

* WinHex erlaubt es nun, vom voreingestellten Überschreibmodus in den Einfügemodus zu wechseln, indem Sie die Einfg-Taste Ihrer Tastatur drücken, wie von Texteditoren bekannt. Auf diese Weise können Sie einer Datei bequem Bytes hinzufügen oder aus ihr Bytes entfernen.

* Der Daten-Dolmetscher und Schablonen können Integer-Zahlen nun auch in oktaler Schreibweise anzeigen und als Eingabe akzeptieren, zusätzlich zur hexadezimalen und zur standardmäßigen dezimalen Notation.

* Der neue Scriptbefehl ForAllObjDo erlaubt es, einen Block von Scriptbefehlen (bis zu EndDo) auf alle geöffneten Dateien und Datenträger anzuwenden. Mit diesem Zusatz werden Routinen zur Automatisierung von Aufgaben überflüssig und werden von zukünftigen Versionen evtl. nicht mehr unterstützt.

* Der neue Scriptbefehl ExecuteScript kann benutzt werden, um ein anderes Script vom gegenwärtig ausgeführten Script aus am aktuellen Ausführungspunkt aufzurufen, z. B. abhängig von einem Bedingungsausdruck. Aufrufe anderer Scripte dürfen auch verschachtelt sein (Rekursion möglich). Dieses Feature kann Ihnen helfen, Ihre Scripte klarer zu strukturieren.

* Eine neue Script- und API-Funktion namens GetSize wurde hinzugefügt. Sie gibt die Größe einer Datei oder eines Datenträgers in Byte zurück.

* Anstelle einer feststehenden Zahl von Blockwiederholungen und anstelle einer konstanten Array-Größe können Sie nun auch das Schlüsselwort "unlimited" in Schablonen verwenden, woraufhin WinHex die angegebenen Variablen so lange fortlaufend erzeugt, bis das Ende der Datei erreicht wird.

* WinHex kann Hex-Werte jetzt auch als Pascal-/Delphi-Quellcode kopieren (zusätzlich zum C-/C++-Format).

* Einige kleinere Verbesserungen und Fehlerkorrekturen.

Das Upgrade auf WinHex 10.3 ist weiterhin kostenlos für alle Benutzer, die WinHex 9.54 oder neuer (z. B. online nach dem 01.09.2000) erworben haben. Falls das auf Sie nicht mehr zutrifft, finden Sie unter http://www.winhex.com/winhex/upgrade-d.html Details zum Online-Upgrade. Beachten Sie, daß es auch möglich
ist, eine private in eine professionelle Lizenz umzuwandeln.

Der Erwerb der aktuellen Version (oder das Upgrade darauf) berechtigt Sie dazu, mind. 15 Monate auf zukünftige Versionen kostenlos upzudaten.

 

#40: WinHex 10.25 veröffentlicht

22. Januar 2002

Dieses Rundschreiben soll ein kleines Update ankündigen, WinHex 10.25.

Was ist neu?

* Beim Erzeugen einer neuen Datei läßt WinHex Sie die gewünschte Dateigröße nun entweder in Bytes, KB, MB oder GB angeben und erlaubt auch die Eingabe von Gleitkommazahlen.

* Wenn "Synchronisieren & vergleichen" eingeschaltet ist (Menü Ansicht), können Sie jetzt bequem zum nächsten und zum vorherigen abweichenden Bytewert gehen. Probieren Sie die zwei zusätzlichen Schalter aus, die bei Verwenden der Funktion im Editierfenster erscheinen und mit "<" und ">" gekennzeichnet sind.

* Die Programmhilfe und das Benutzerhandbuch enthalten nun weitere Beispiele für typische Dateiheader, die von der Funktion "Dateien wiederherstellen" zur Datenrettung benutzt werden können (JPEG, GIF, MS Office, PDF, PS, ZIP, RAR, Wave u. a.).

* Benutzen Sie Alt+Pos1 und Alt+Ende in einer Schablone mit dem "multiple"-Schlüsselwort, um leicht auf den ersten bzw. letzten Datensatz zugreifen zu können.

* Einige FAT12-Medien wurden zuvor irrtümlich als FAT16 erkannt. Dieses Problem wurde behoben.

* Einige andere geringfügige Verbesserungen.

Das Upgrade auf WinHex 10.25 ist kostenlos für alle Benutzer, die WinHex 9.54 oder neuer (z. B. online nach dem 01.09.2000) erworben haben. Wenn das auf Sie nicht mehr zutrifft, finden Sie unter http://www.winhex.com/winhex/upgrade-d.html Details zum Online-Upgrade. Beachten Sie, daß es auch möglich ist, eine private in eine professionelle Lizenz umzuwandeln.

Der Erwerb der aktuellen Version (oder das Upgrade darauf) berechtigt Sie dazu, mind. 15 Monate auf zukünftige Versionen kostenlos upzudaten.

 

#39: WinHex 10.2 veröffentlicht

1. Januar 2002

Dieses Rundschreiben soll ein beachtenswertes Update ankündigen, WinHex 10.2.

Was ist neu?

* WinHex enthält nun einen weiteren mächtigen und automatischen Datenrettungsmechanismus, verfügbar für logische FAT12-, FAT16- und FAT32-Laufwerke und erreichbar über das Zugriffsschaltermenü, immer wenn ein Cluster mit Verzeichniseinträgen auf dem Bildschirm sichtbar ist. Dieser Mechanismus repliziert ganze Verzeichnisse, egal ob existent oder gelöscht, basierend auf der Annahme, daß Dateien nicht fragmentiert sind und nicht überschrieben wurden. Weitere Infos unter http://www.winhex.com/winhex/forum/messages/174/175.html .

Außerdem wurde das Disk-Tools-Menü erweitert:

* "Freien Speicher extrahieren" durchläuft das gegenwärtig geöffnete Laufwerk und sammelt alle unbenutzte Cluster in einer Zieldatei, die Sie angeben. Nützlich um Fragmente früher existierender Dateien, die nicht sicher gelöscht wurden, zu untersuchen.

* "Schlupfspeicher extrahieren" macht dasselbe mit Schlupfspeicher (den unbenutzten Bytes am Ende einer jeden Clusterkette), zu dem gleichen Zweck.

* "Schlupfspeicher initialisieren" überschreibt Schlupfspeicher mit Null-Bytes. Dies kann in Verbindung mit "Freien Speicher initialisieren" verwendet werden, um auf sichere Weise vertrauliche Daten auf einem Laufwerk zu löschen oder um die Größe von komprimierten Datenträgerbackups zu reduzieren.

Alle drei Funktionen arbeiten mit FAT12, FAT16, FAT32 und NTFS.

* Einige kleinere Verbesserungen.

Falls Sie die ursprüngliche Version WinHex 10.1 (ohne Service-Release-Nummer im Info-Fenster) weiterverwenden möchten, patchen Sie bitte Ihre winhex.exe-Datei bei Offset 0x3E411 mit dem Hex-Wert FF.


> Archiv des Jahres 2001 <